Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt. Konkrete Kunst.

 

Concrete art
Konkrete kunst, eine Form der abstrakten Kunst. Thomas Peter Kausel konzentriert sich auf die Erforschung der Grundlagen der Malerei, insbesondere auf die Verwendung reiner, unvermischter Pigmente. Seine Arbeiten sind geprägt von einer wissenschaftlichen Akribie und einzigartigen Ansatz. Ein charakteristisches Merkmal seiner Werke ist das Einschreiben des internationalen offiziellen Namens des Pigments gemäß dem Colour Index-System auf die Vorderseite des Gemäldes, beispielsweise „Blue 28“. Durch diese Praxis hebt er sich von anderen Vertretern der Konkreten Kunst ab und schafft einen hohen Wiedererkennungswert. Kausels Kunstwerke sind in zahlreichen Museen weltweit vertreten, was in der Kunstwelt als Zeichen großer Wertschätzung und Anerkennung gilt, beispielsweise The British Museum London, Esbjerg Kunstmuseum, Musée d’Art Moderne et FRAC Midi-Pyrénées Toulouse, Museum of Modern Art Taichung/Taiwan, Musée Jenisch, Vevey Schweiz, New Orleans Museum of Art, NOMA, Albertina Wien, Hamburger Kunsthalle, Sprengel Museum Hannover, Museum im Kulturspeicher Würzburg, Museum für konkrete Kunst Ingolstadt, Museum der Stadt Stuttgart. Diese internationale Präsenz unterstreicht die Bedeutung und Qualität seiner Arbeit im Kontext der zeitgenössischen Kunst und dies gilt in der Kunstwelt als große Wertschätzung und Anerkennung für einen Künstler.
concrete art Concrete art, a form of abstract art. Thomas Peter Kausel focuses on researching the fundamentals of painting, in particular the use of pure, unmixed pigments. His works are characterized by a scientific meticulousness and unique approach. A characteristic feature of his works is the inscription of the international official name of the pigment according to the color index system on the front of the painting, for example “Blue 28”. This practice sets him apart from other representatives of Concrete Art and creates a high recognition value. Kausel’s artworks are represented in numerous museums worldwide, which is a sign of great appreciation and recognition in the art world, for example The British Museum London, Esbjerg Art Museum, Musée d’Art Moderne et FRAC Midi-Pyrénées Toulouse, Museum of Modern Art Taichung/Taiwan, Musée Jenisch, Vevey Switzerland, New Orleans Museum of Art, NOMA, Albertina Vienna, Hamburger Kunsthalle, Sprengel Museum Hannover, Museum im Kulturspeicher Würzburg, Museum für konkrete Kunst Ingolstadt, Museum der Stadt Stuttgart. This international presence underlines the importance and quality of his work in the context of contemporary art, and this is regarded in the art world as a great appreciation and recognition for an artist.

 

 

Konkrete Kunst - Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt.
Konkrete Kunst – Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt.Zu den bedeutendsten Vertretern der Konkreten Kunst zählen unter anderem François Morellet, und Richard Paul Lohse. Richard Paul Lohse (gehörte ferner, zusammen mit Max Bill und Camille Graeser, zur bereits seit den 1930er Jahren bestehenden Gruppe der Zürcher Konkreten. Max Bill reflektierte überdies auf theoretischer Ebene die strukturellen Erfordernisse, die er an die Konkrete Kunst stellte. Für die Positionierung der Konkreten Kunst sind außerdem die von Max Bill organisierten Werkschauen “konkrete kunst” und “konkrete kunst. 50 jahre entwicklung”) von größter Bedeutung. In Italien ist mit dem “Movimento Arte Concreta” eine eigene Bewegung zu verzeichnen.

Visits: 219